Wendepunkt für Mädchen und Jungen:

Wir beraten, wir begleiten, wir helfen.

Du darfst Dir Hilfe holen!

Sexueller Missbrauch ist nicht einfach ein Problem, mit dem man irgendwie alleine klarkommen muss. Sexueller Missbrauch ist eine schwere Form von Gewalt. Jedes Mädchen und jeder Junge hat das Recht darauf, keinen sexuellen Missbrauch erleiden zu müssen!

Wenn Du sexuellen Missbrauch erlebst oder erlebt hast, darfst Du Dir Hilfe holen! Auch dann, wenn Dir gesagt wurde, dass Du niemandem davon erzählen darfst.

Ruf uns an unter 0761 / 707 11 91 und vereinbare mit uns einen Termin für ein Beratungsgespräch.

  • Du entscheidest, wie viel und was Du uns erzählst.
  • Wir glauben Dir und sind auf Deiner Seite.
  • Wir schauen mit Dir gemeinsam nach Lösungen.
  • Wir unternehmen nichts, ohne es mit Dir zu besprechen.
  • Du darfst gerne jemanden zum Gespräch mitbringen.
  • Du musst Deinen Namen nicht nennen.
  • Du kannst bei uns mit einer Frau oder mit einem Mann sprechen.
  • Gespräche bei uns sind für Dich kostenlos.
Kristin Hüls

Kristin Hüls

Anja Menner

Anja Menner

Wir sind die Ansprechpartnerinnen für Mädchen. Du kannst Dich an uns wenden und wir hören Dir zu – ganz von Frau zu Frau.

Nils Vogelsang

Nils Vogelsang

Ich bin der Ansprechpartner für Jungs. Du kannst Dich an mich wenden und ich höre Dir zu – ganz von Mann zu Mann.

Auch eine Begleitung in Form von Gesprächen über einen längeren Zeitraum bieten wir Dir gerne an.
Denn mit jemandem über die Gefühle – Ängste, Wut und Trauer – reden zu können, hilft.

Wir stehen unter Schweigepflicht!
Das heißt: Wir dürfen ohne Deine Erlaubnis niemandem von unserem Gespräch erzählen.

Wir möchten Dir gerne helfen,
dass Du vor weiterem Missbrauch geschützt wirst,
und dass es Dir besser geht!

Manchmal tut eine Gruppe gut!

Die Erfahrung, dass es auch andere Mädchen und Jungen gibt, denen das Gleiche oder ähnliche Dinge widerfahren sind, tut einfach gut. Alle, die an unserer Gruppe teilnehmen, haben sexuelle Übergriffe erlebt. Wir wissen, wie schwierig es ist, über das zu reden, was Dir passiert ist und Worte dafür zu finden. In unseren Mädchen- und Jungengruppen bieten wir genau dafür den Rahmen. Sich auszutauschen, von den andern mitzubekommen, zu erleben, einfach da zu sein. Unsere Gruppentreffen gestalten wir nach euren thematischen Wünschen und geben unseren eigenen Input dazu. Es darf gelacht und geweint werden – alles darf/nichts muss.

PLATZHALTER GRUPPE

Strafanzeige? Wir lassen Dich damit nicht alleine

Sexueller Missbrauch ist gesetzlich verboten. Daher ist es möglich, bei der Kriminalpolizei (kurz: Kripo) Strafanzeige gegen den Täter oder die Täterin zu erstatten. Eine Pflicht zur Strafanzeige gibt es nicht.

Weil nur selten jemand zugibt, jemanden sexuell missbraucht zu haben, muss die Kripo Indizien und Beweise sammeln, damit später ein Gericht den Täter oder die Täterin zu einer Strafe verurteilen kann. Dazu braucht die Kripo auch eine Aussage von der Person, der der Missbrauch angetan wurde.

Wenn Du unsicher bist, ob Du Strafanzeige erstatten solltest, sprich mit uns darüber! Ruf uns an 0761 / 70 71 191 und vereinbare mit uns einen Termin für ein Beratungsgespräch. Gemeinsam besprechen wir mit Dir alle Fragen und Sorgen, die Du rund ums Thema Strafanzeige hast. Falls Du Dich für eine Strafanzeige entscheidest, besprechen wir mit Dir alle Schritte, die dann wichtig sind, und stellen gern für Dich den Kontakt mit der Kripo her. Wir begleiten Dich zur Aussage bei der Kripo und auch später vor, während und nach der Gerichtsverhandlung.

Anja Menner

Anja Menner

Kristin Hüls

Kristin Hüls

Wir kennen uns mit Strafanzeigen aus. Du kannst Dich an uns wenden und wir schauen gemeinsam hin.

Nils Vogelsang

Nils Vogelsang

Bei der Entscheidung: Strafanzeige, ja oder nein, stehe ich an Deiner Seite.